Liliane Fontaine:
Die Richterin und die tote Archäologin (Die Richterin 2)
Languedoc, Südfrankeich: ein ominöser Mord an einer Archäologin, ein toter Kapitän, ein geheimnisvolles antikes Artefakt - ein außergewöhnlicher Fall für Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt mit jeder Menge südfranzösischem Flair!
Auf dem Gelände einer archäologischen Grabung wird die Leiche der Archäologin Flavia Leone gefunden. Die Frau ist erstickt worden, und auf ihrem Gesicht liegt die Nachbildung einer antiken Totenmaske. Einige Tage später wird in Sète die Leiche von Flavias Mann entdeckt, Kapitän auf einem Cargoschiff. Bei den gerichtsmedizinischen Untersuchungen stellt sich heraus, dass das Paar auf die gleiche Art am selben Tag den Tod gefunden hat. Madame le Juge Mathilde de Boncourt, Commandant Rachid Bouraada und Lieutenant Felix Tourrain von der Police Judiciaire in Nîmes nehmen die Ermittlungen auf und stoßen auf jede Menge Ungereimtheiten...
Martin Endress, ebenfalls schon bekannt aus dem ersten Roman, ist Mathilde de Boncourt ein guter Freund geworden. Er begleitet sie auf das Grabungsgelände, auf dem ein außergewöhnliches römisches Mosaik gefunden worden war. Martin entdeckt in einem Karton mit Tonscherben ein kleines Artefakt, das dort nicht hingehört. Dieser Fund bringt Mathilde und die Polizei auf eine Spur, die letztendlich zu den Hintergründen von Flavia Leones Ermordung führt.

Fontaine_ Archaeologin
Fontaine-Richterin

Liliane Fontaine:
Die Richterin und die Tote vom Pont du Gard (Die Richterin 1)
Languedoc, Südfrankeich: Eine französische Untersuchungsrichterin, ein deutscher Reiseschriftsteller - ein Verbrechen in der Gegenwart, eines in der Vergangenheit: der erste aufwühlende Fall für Mathilde de Boncourt mit jeder Menge südfranzösischem Flair!
Vor dem Palais de Justice in Nîmes wird auf die Untersuchungsrichterin Mathilde de Boncourt nach einem Strafprozess ein Attentat verübt. Mathilde überlebt schwerverletzt und ist sich sicher, dass hinter diesem Anschlag ein Pädophilen-Zirkel steckt, dessen Mitglieder aus den höchsten Kreisen der Gesellschaft stammen. Um sich von ihren Verletzungen zu erholen, zieht sich Mathilde auf das Weingut ihres Großvaters im Languedoc zurück. Von dort ermittelt sie gemeinsam mit Rachid Bouraada, Commandant der Police judiciaire mit algerischen Wurzeln, und sagt den Tätern den Kampf an.
Während die beiden das Netz um die Verdächtigen immer enger ziehen, ist der deutsche Reiseschriftsteller Martin Endress in Südfrankreich auf der Suche nach einer Antwort auf die Frage, was mit seiner jüdischen Großmutter geschah, die 1941 nach einem Fluchtversuch durch einen vermeintlichen Unfall ums Leben kam.
Die Wege von Mathilde de Boncourt und Martin Endress kreuzen sich auf schicksalhafte Weise, und Rémy de Boncourt, Mathildes Großvater, und seine Freunde wissen mehr über das Schicksal von Martins Großmutter, als sie zugeben wollen ...
 

Deutschland Krimis (Bremen und Bodensee) von Liliane Skalecki und Biggi Rist

Elitewahn

2018
Elitewahn.
Der 2. Fall für Malie Abendroth und Lioba Hanfstängl
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Mitten im Jahr der Bundestagswahl erkennen Malie und Lioba, welches Ziel eine Partei wirklich verfolgt. Beunruhigend und beklemmend, zum Nachdenken anregend und bewegend!

2017
Frostkalt.

Der 5. Fall für Hauptkommissar Heiner Hölzle
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Ausgebacken



2017
Ausgerottet.
Der 1. Fall für Malie Abendroth und Lioba Hanfstängl
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Malie Abendroth und Lioba Hanfstängl, zwei ungleiche Frauen, setzen ihr Leben aufs Spiel, um dubiosen Tierschmugglern auf die Schliche zu kommen. Ein brisantes und aktuelles Thema, das niemanden kalt lässt!

2016
Rabenfraß.
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Messerscharf




2014
Mordsgrimm.
Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Abgeschrieben




2013
Rotglut.

Kriminalroman. Gmeiner-Verlag
Ein Toter kehrt zurück





2012
Schwanensterben.
Ein Bremen-Krimi. Gmeiner-Verlag
Hauptkommissar Hözles erster Fall


Weitere Infos zu den Deutschland Krimis hier ...

Frostkalt-FB
Ausgerottet
Rabenfrass
Mordsgrimm
Rotglut-klein
Schwanensterben-klein

Kurzgeschichten von Liliane Skalecki:

2018:
Liliane Skalecki: Sommertod in Lesmona.
In: Der Tod feiert mit. Edition Temmen 2018.
2017:
Liliane Skalecki: Die heiße Schlacht ums Kükenragout
In: Der Tod tischt auf. 23 mörderische Rezepte. Geschichten aus Bremen und umzu. Edition Falkenberg 2017.
2017:
Liliane Skalecki: Weihnachten au Chocolat - Burg Falkenstein.
In: Hexentrank und Hallelija. Kriminelle Weihnachtsgeschichten aus dem Harz.. Prolibris Verlag 2017.
2016:
Liliane Skalecki: Die drei Klatschbasen.
In: Tod im Ratskeller. Leda Verlag 2016.
Getränke, Gifte, Gaunereien - im altehrwürdigen Bremer Ratskeller gibt es nicht nur edle Genüsse, sondern auch Geheimnisvolles und sogar - Grauenvolles!
2014:
Liliane Skalecki: Der Bilderwächter. Mit Illustrationen von Simone Leiss-Bohn.
In: Liliane Skalecki und Toby Martins(Hg.) : Muse Mord und Pinselstrich. 22 illustrierte Kunstkrimis. Edition Falkenberg 2014.
22 mörderische Hommagen an die Kunsthalle Bremen - Kunstwerke und Kunsthalle stehen im Mittelpunkt der Geschichten aus den Federn von Autorinnen und Autoren des Bremer Krimistammtisch.
2014:
Liliane Skalecki: Nachtmahr.
In: Scharf ist die Waffe des Schreiberlings. Schünemann Verlag
Mord oder nicht Mord - das ist hier keine Frage! In 13 ganz unterschiedlichen Kurzkrimis feiern Bremer Schreiberlinge William Shakespeares 450. Geburtstag.

 

 

Der_Tod_feiert_mit
Der_Tod_tischt_auf
Hexentrank
Ratskeller-Anthologie
Kunsthallenkrimi-klein
Shakespeare-Anthologie
facebook
twitter

 

  Liliane Skalecki   alias   Liliane Fontaine

ig-logo-email